Startseite
Aktuelles
Veranstaltungen
Online-Anmeldung
Anmeldeformular
Ergebnisliste
Ergebnis Schüler
Ergebnis 100km
Richtzeitenläufer
Presse-Artikel
Fotos  /   Videos
Forum
Wertungsmodus
Der Abschluss
Vorstand
Sponsoren
HSC-Newsletter
Impressum
Hochstift-Cup-Bote
Ergebnisse mobil
   Anleitung mobil


     Besucher:
      
   heute:   79
   aktuell: 6
























 


Der Hochstiftcup-Bote:

Da waren es nur noch drei Läufe...
Katharinenlauf, Klostermannlauf und Herbstlauf in Ovenhausen, dass sind die letzten drei der diesjährigen Hochstift-Cup-Serie. Zeit für eine kleine Übersicht, was so in den einzelnen Laufklassen und Altersklassen los ist.
Der Laufcheck vom Hochstiftcup-Boten: Erst lesen - dann laufen!

Frauen 5 km
Elke Wolf führt, aber Klara Kuhaupt und Marie Albers vom Warburger SV sind ihr dicht auf den Fersen. Obwohl es eine Damenwertung ist, muss man hier mal vom Alter sprechen. In der Sportschau würden sie sagen: Kann die große alte Dame des 5km-Laufes (W40) sich der heranstürmenden Jugend (U14, U16) erwehren? Zumindest die Klara ist dicht dran. Es ist noch was möglich! Hier geht es nicht nur um Zeiten, hier herrscht Generationswettkampf!

Männer 5 km
Auch hier ist es auch mal so richtig spannend. Matthias Berkemeier führt, wenn auch nicht ganz uneinholbar. Aber Stefan Rustemeier und Efrem Tewelde trennen nur 24 Punkte. Hier ist der Drops noch nicht gelutscht. Wer jetzt zu Hause bleibt wird Dritter!

Frauen 10 km
Maria Albrecht, Viktoria Rath, Elke Wolf – so war der Endstand 2016.
Viktoria Rath, Maria Albrecht, Elke Wolf so lautet der Zwischenstand bis jetzt.
Diese Drei werden es auch 2017 wieder unter sich ausmachen, da der Abstand zu der 4. zu groß ist. Die drei Damen haben den 10er fest im Griff. Und wenn man sich Ihr Alter ansieht (ansehen, nicht drüber sprechen!) dann kann das auch noch ein paar Jahre so weitergehen. Das wird dann wohl so spannend wie die Bundesliga. Da gewinnt ja – gähn - auch meistens immer wieder derselbe Verein. Im Unterschied zur Bundesliga aber gönnen wir es natürlich den drei Mädels von der Laufstelle.

Männer 10 km
Thomas Kruse als 1. und Sebastian Schär als 2. haben die Pokale sicher beim 10er. Die laufen in ihrem eigenen Laufladen ohne Konkurrenz. Bei 229 Punkten Abstand vom 1. zum 2. scheint hier alles klar zu sein. Spannend wird es noch um den dritten Platz. Marcel Bücker und Paul Macksuti trennen nur 34 Punkte! Hier wird es aber mal wieder ganz knapp.

Frauen 20 km
Diese Klasse ist ein Lauf nur für Siegerinnen. 19 Ladies haben sich serienmäßig an die lange Strecke getraut. Kathrin Kleinschnittger, Anne Karina Schlüting und Rebecca Binnie werden es wohl schaffen, hier zu gewinnen. Aber auch alle anderen haben in ihrer Altersklasse den 1. 2. oder 3. Platz sicher. Traumhafte Bedingungen hier bei den 20 km der Frauen, aber trotzdem Glückwunsch. Hier zeigt sich mal wieder: Nur diejenige die mitmacht kann auch gewinnen!

Männer 20 km
Paul Maksuti hat sich im letzten Jahr wahrscheinlich gedacht: Klappt es nicht mit dem 1. Platz bei den 10ern dann gewinn ich eben 2017 die 20er! Und genau das wird passieren, da leg ich mich fest. Dieser Drops der ist gelutscht! Bei fast 900 Punkten Vorsprung brennt hier nichts mehr an. Wolfgang Freitag und Ronald Ridderbusch belegen wohl Platz zwei und drei.

Und hier noch ein paar spannende Altersklassenzwischenstände:

10 km / M70
Claus Bodach und Bernd Thomas haben ihre Pokale sicher. Kein Wunder, in dieser AK sind sie auch die beiden einzigen. Warum ich sie erwähne? Claus Bodach hat 16.298 und Bernd Thomas hat 16.067 Punkte. Im Durchschnitt beide über 2000!!! Die beiden sind schneller als die M65 und fast gleich schnell wie die M60. Wenn mir einer dies für später garantieren könnte, ich würde sofort alles unterschreiben! Respekt und Glückwunsch.

10 km / M50
Hier ist noch der Kampf um Platz zwei, drei spannend. Jan Braun mit 19.461 und Karl Heinz Holz mit 19.434 laufen hier um die Wette. Auch Frank Altmiks kann hier noch mitspielen. Na dann mal viel Spaß Jungs...

20 km / M55
Das interessanteste zuletzt. Ulrich Radke und Josef Müller trennen nach rd. 120 km Wertungslauf gerade mal 6 Sekunden! Holzminden gegen Hembsen. Da ist in Lichtenau und Ovenhausen aber Spannung pur angesagt. Also ihr beiden. Möge die Macht mit euch sein oder die zweite Luft oder was ihr sonst noch so braucht.

Fazit: Vieles ist mehr oder weniger schon gelaufen. Aber: Wer einmal schon das Pferd vor der Apotheke gesehen hat, der weiß, das 10 km-Rennen ist 10.000 m lang, abgerechnet wird am Schluss und vorbei ist es erst wenn es vorbei ist.
In diesem Sinne viel Spaß bei den letzten drei Läufen des Hochstift-Cups 2017.

Johannes
Hochstift-Cup Bote